16 - 12 - 2017

--> Zur Online-Anmeldung geht´s hier <--

Zusammen mit der Ev. Gemeinschaft Raumland veranstaltet der CVJM-Raumland zweimal im Jahr das "Raumländer Bibelseminar". Hier wollen wir gezielt Mitarbeiter in biblischen Themen und aktuellen Fragen schulen. 

Das nächste Bibelseminar findet am 17. und 18. November 2017 statt.

Als Referent wird Dieter Karstädter, Prediger des Ev. Gemeinschaftsverband Siegerland-Wittgenstein, zu Gast sein.

Wir werden uns auf den Spuren Martin Luthers bewegen.
Einer der Kernaussagen der Reformation lautete: Allein die Schrift.
Damit meint Martin Luther die Bibel.

Warum war ihm eigentlich die Bibel so wichtig? Warum sollte sie uns so wichtig sein?

Die Bibel ist heute …
... für die einen ein verstaubtes Buch - für andere die Lebensquelle.

Im "9. Raumländer Bibelseminar" werden wir gemeinsam über die Zuverlässigkeit der Bibel nachdenken. Wir werden uns fragen, wie Jesus Christus seine Bibel las. Und warum mit einer Beziehung zu Gott erst alle Gotteserkenntnis und alle Selbsterkenntnis beginnen. Wir stellen uns der Frage, was uns persönlich die Bibel bedeutet und entsprechend Einfluss auf unser Leben nimmt. Wir denken über den Unterschied von Altem und Neuem Testament nach.

Schließlich überlegen wir, wie ein biblischer Text für uns „lebendig“ wird.

Äußerst spannend und hier die Themen im Einzelnen:

  1. Warum ich der Bibel vertraue
  2. Der Bibel vertrauen und Gott erkennen
  3. Das Bibelverständnis von Jesus Christus
  4. Wie ich die Bibel richtig auslege

Natürlich gibt es auch genug Zeit sich auszutauschen, Fragen zu stellen und die Gemeinschaft zu genießen.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt.

Nähere Infos gibt es im Anhang (siehe unten).

--> Zur Online-Anmeldung geht´s hier <--

Raumländer Bibelseminar

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Raumländer_Bibelseminar_Teil9.pdf)RBS_201711Raumländer Bibelseminar1065 kB2017-07-11 21:11

Die Losungen
Samstag, 16. Dezember 2017
Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden.
Durch den Glauben verließ Mose Ägypten und fürchtete nicht den Zorn des Königs; denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.